Eine Ära neigt sich dem Ende zu…

zumindest schließt sich ein Kapitel endgültig. Heute kam das letzte Paket im Rahmen meines Bachelorstudiums Bildungswissenschaften an der Fernuni Hagen. Insgesamt schmücken nun also 57 Studienbriefe meinen Bücherschrank…

IMG_20170318_132012

Der Plan für das kommende Jahr ist gut gefüllt. In den nächsten zwei Semestern möchte ich mein Studium abschließen und es stehen noch die folgenden Module an:

  • Modul 2 A: Empirische Bildungsforschung – Qualitative Methoden (schiebe ich seit 3 Semestern vor mir her)
  • Modul 3 A: Mediale Bildung und Medienkommunikation
  • Modul 3 B: Praxis der Mediendidaktik
  • Modul 3 C: Heterogenität und Schule

Mein Plan sieht also vor, dass ich noch 4 Hausarbeiten schreiben werde, bevor dann das Meisterwerk 😉 ansteht.

Als ich noch in der ersten Studienphase war, konnte ich es kaum erwarten, endlich Hausarbeiten zu schreiben…inzwischen wünsche ich mir regelrecht die Klausuren zurück.

Falls Ihr euch fragt, warum es zur Zeit etwas ruhiger bei mir geworden ist…ich surfe derzeit auf verschiedenen Datenbanken und Onlineportalen durch die Gegend, sammle Ideen, massenhaft Literatur und lese, lese, lese …

Allen, die sich noch auf ihre nächsten Klausuren freuen dürfen: genießt es!!! Es ist schneller vorbei, als euch lieb sein wird 🙂

 

 

 

 

Advertisements

es wird Frühling an der Fernuni Hagen …

… zwar leider noch nicht im Sinne frühlingshafter Temperaturen und Sonnenschein –

dafür aber im Sinne des Erblühens erster Erneuerungen.

Seit einiger Zeit plädiere ich immer wieder für eine stärkere Vernetzung und Zusammenarbeit zwischen Studierenden und nun wurden gleich zwei Konzepte entwickelt, die einen großen Schritt in Richtung Kollaboration darstellen: der PfadLerner und die offene Lernplattform wurden zum Leben erweckt und ich möchte euch an dieser Stelle eine kurze Vorstellung der neuen Tools geben. Beide befinden sich noch in einer Art Beta-Phase und müssen noch an einigen Stellen verbessert werden – doch dazu wäre es schön, wenn sich viele beteiligen und ihre Erfahrungen mit einbringen würden.

Denn Kollaboration bedeutet gemeinschaftliches Arbeiten …

… und erst die Vernetzung und das Zusammenbringen vieler Ideen und Erfahrungen bringen einen bemerkenswerten Mehrwert zustande.

Beginnen möchte ich mit dem Pfadlerner der FernUniversität in Hagen .

Angelehnt an der Prinzip des Geocachings besteht hier die Möglichkeit, eigene Touren zu erstellen und an selbstgewählten Stationen Aufgaben zu hinterlassen, die dann von anderen gelöst werden können. Dieses Tool lebt von möglichst vielen Touren, die angelegt werden können. Erste Umsetzungsversuche sind bereits gestartet und durch die Sammlung von Erfahrungswerten kann es weiter verbessert werden. Gern seid ihr eingeladen, alle eure Erfahrungen in diesem Dokument zu sammeln, damit Schwachstellen identifiziert werden können und ggf. ausgebessert werden.

Weiterführende Informationen zum Pfadlerner findet ihr auch hier: Pfadlerner der Fernuni Hagen .

 


 

Eine weitere spannende Neuerung ist die offene Lernplattform der Fernuni Hagen .

Diese steht zudem allen Interessierten – auch außerhalb der Fernuni Hagen – offen und dient dem gemeinsamen Austausch. Auf dieser Plattform werden u.a. sogenannte MOOCs, d.h. massive open online courses angeboten. Das bedeutet, dass sich jeder Interessierte online und kostenfrei weiterbilden kann, indem er sich in einen solchen Kurs einschreibt. Desweiteren besteht die Möglichkeit, gemeinsam Wikis zu stellen, d.h. Interessierte können gemeinsam Dokumente erstellen, bearbeiten und kommentieren und somit ein eigenes Sammelsurium an Wissen erarbeiten, das letztendlich für alle von großem Nutzen ist. Es gibt auch ein Einstiegstutorial nach dessen erfolgreichem Abschluss Badges, also eine Art Belohnungsabzeichen winken:

badges

Schaut gern mal rein und beteiligt euch gern mit. Ich würde mich sehr darüber freuen!!!

Alles Liebe,

eure Silva