Durchbruch, Ausbruch, Zusammenbruch…und…Zeit der Besinnung und Veränderung

Liebe Blogleser,

viel Zeit ist vergangen seitdem ich mein letztes Lebenszeichen von mir gegeben habe und nun ist es allerhöchste Zeit, euch auf den neuesten Stand der Dinge zu bringen…

Durchbruch

Quasi eine Art Durchbruch gab es in meiner „alten“ Wohnung…aufgrund von Baumängeln hatte ich plötzlich einen ungewollten persönlichen Badeteich in meiner Wohnung, sodass ich regelrecht Hals über Kopf eine neue Bleibe finden musste – auch wenn ich nur wenig zu transportieren hatte (denn wirklich zu retten war nur dasjenige, was keinen direkten Kontakt mit Fußboden und Wänden hatte), war der bürokratische Aufwand nicht zu unterschätzen…zu allem Überfluss ließ mich auch mein Auto mitten im Umzug im Stich…nach ganz viel gutem Zureden und noch intensiveren Streicheleinheiten (und ordentlicher Auffüllung der Weihnachtskasse der Werkstatt meines Vertrauens), bin ich zumindest wieder mobil auf unseren Straßen unterwegs…

weniger mobil bin ich auf der Datenautobahn…denn es dauert es noch ein wenig, bis ich meinen neuen Internetanschluss bekomme…aber dieser…

Ausbruch

…aus gewohnten Handlungsschemata war nach anfänglicher Eingewöhnungsphase gar nicht mal so verkehrt…im Gegensatz…ich staune, wie sehr eine Internet- und TV-freie Wohnung eine Familie doch wieder zusammenführt…so viel gelesen, miteinander gespielt (die guten alten Brettspiele) und Spaziergänge haben meine Kinder und ich schon lange nicht mehr gemacht…plötzlich kuschelt man sich wieder intensiv auf der Couch (auch neu versteht sich) zusammen und erzählt über Kindheitserinnerungen – darüber wie ich zum Beispiel die Zeit ohne Internet, Handy, Minecraft und Fernsehen überleben konnte…ich habe sogar das Gefühl, dieser Umzug mit all seinen Einschneidungen und Verlusten hat dennoch bei uns allen eine Art Bewusstseinsveränderung hervorgerufen und mich persönlich dazu angeregt, über mein eigenes (Nutzungs-)Verhalten nachzudenken…eines steht fest: wir werden definitiv daran festhalten, und das Internet wieder viel bewusster nutzen und nur zu festen Zeiten…viel zu sehr haben wir die gemeinsame Offlinezeitnutzung schätzen und lieben gelernt…

Zusammenbruch

Zusammengebrochen sind jedoch meine Pläne hinsichtlich der Fernuni Hagen in diesem Semester…obwohl ich schon einiges ausgearbeitet habe für meine Hausarbeiten, war es aufgrund der Ereignisse unmöglich, mich auf die Hausarbeiten zu konzentrieren … insofern verschiebe ich diese in das nächste Semester mit dem guten Gewissen, dass diese Vorarbeit nicht umsonst war und mir im nächsten Semester viel Zeit erspart

 

Zu guter Letzt

 

möchte ich mich bei euch allen recht herzlich bedanken: für eure lieben Kommentare, fürs fleißige Folgen und für eure Beteiligung in den verschiedenen Netzwerken…

Ich wünsche euch eine besinnliche Weihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr…Mögen eure Vorhaben und Pläne in Erfüllung gehen und bleibt bitte alle gesund!!!

Bis zum Jahr 2017 verbleibe ich mit ganz lieben Grüßen,

 

eure Silva 🙂