Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen…und…über die Konsequenzen fremdgesteuerter Unzuverlässigkeit – ein Versuch war es wert

Nach einer gefühlten halben Ewigkeit ist es an der Zeit, euch über den aktuellen Stand meines Unilebens zu informieren 🙂 …. zwischen all den wichtigen und unwichtigen Kleinigkeiten, die diese Zeit (kurz) vor Weihnachten so mit sich bringt, bleibt gern das eine oder andere mal auf der Strecke…

Schon vor einiger Zeit gab es das Ergebnis von Modul 2 D – Sozialstruktur und soziale Ungleichheit moderner Gesellschaften und auch dieses Mal war ich positiv vom Ergebnis überrascht…noch das leidige Modul 2 A und dann kann ich auch einen großen Haken hinter die Studienphase 2 machen

Aber, dieser Haken wird noch etwas dauern…erst hatte ich Schwierigkeiten, überhaupt eine Forschungslücke zu finden, nun scheitert es an einer geeigneten Interviewperson und ohne diese, ist mir die Anmeldung zur Prüfung zu ungewiss…Das heißt im Klartext: 2 A wird ein letztes Mal geschoben aber dieses Mal nicht einfach so, sondern quasi mit Struktur 😉

Geht es euch eigentlich auch so???

Da studiert man Bildungswissenschaft(en) und bringt (vermutlich) schon zu Studienbeginn ein gewisses Interesse an bildungswissenschaftlich relevanten Themen mit und dann „darf“ man sich mit (aktuellen) Forschungen auseinandersetzen und überlegt dann wochenlang, was einen eigentlich interessiert und worüber man selbst „forschen“ möchte und hat das Gefühl, man findet keinen Einstieg…

Aber: mir hat dieser Prozess geholfen, herauszufinden, was ich wirklich will und ich habe endlich mein „Spezialgebiet“ gefunden…dieses möchte ich nun gern im Rahmen meines restlichen Studiums und auch in der Bachelorarbeit vertiefend aufgreifen…endlich bin ich wieder Feuer und Flamme für mein Studium nachdem ich zwischenzeitlich nur noch aus „Pflichtgefühl“ heraus von Modul zu Modul gesprungen bin ohne dieses gewisse Kribbeln im Bauch

Wie sieht nun meine Semesterplanung für die verbleibenden Wochen aus??? 2 A nehme ich mit ins neue Semester, 3 A – Medienbildung und mediale Kommunikation greife ich noch dieses Semester an (allerdings habe ich mich auch hier für die Hausarbeit entschieden) und 3 C werde ich zugunsten der Umstrukturierung des Studiengangs vermutlich gegen 3 F tauschen…

3 F??? Ich sehe schon, dass bei einigen gerade die beliebten drei Fragezeichen aufblinken…unser Studiengang wird umstrukturiert, so fällt zB das Wahlpflicht Modul 2 C weg, dafür wird es das besagte Modul 3 F – Kindheits- und Jugendforschung geben…Auf andere Strukturänderungen werde ich demnächst noch etwas mehr schreiben oder in einem Video darauf eingehen. Bis dahin könnt ihr euch gern hier darüber informieren.

Nun zum zweiten Teil der Überschrift:

Ich habe euch ja erzählt, dass ich an der Uni Leipzig ein Lehramtsstudium aufgenommen habe…ich weiß nicht warum…aber schon vor 16 Jahren gab es immer wieder das Problem, dass Züge ausgefallen sind, zu spät kamen etc…damals war es -nervig- heute ich es aber nicht wirklich besser geworden…da haben wir einen regelrechten HighTech City Tunnel, wunderbare Technik und überhaupt einen sehenswerten Hauptbahnhof…nur die ursprüngliche Funktion einer Personenbeförderung scheint zwischen gefühlten tausend Geschäften und stets wechselnden Ausstellungen im Bahnhof verloren gegangen zu sein…

Zumindest habe ich es geschafft, aufgrund von Zugausfall schon mehrfach hoffnungslos zu spät in den Kindergarten zu kommen – nicht nur unangenehm sondern mit der Zeit auch teuer…Also habe ich in den letzten Wochen nur noch eine Veranstaltung pro Tag gesucht…gleich früh 9:15 Uhr…Ende um 10:45 Uhr und somit genügend Zeit, um bis 16 Uhr im Kiga sein zu können…denkste…Zug 1 fällt aus, Zug 2 erst 5 min, dann 15 min dann 60 min Verspätung, dann komplett weggefallen…inzwischen auch den Alternativzug verpasst, da man sich auf die Anzeigetafel verlassen hat…das Ende vom Lied: ca. 15 min vor Schließzeit doch noch den Kindergarten erreicht…Nun sollte man meinen, gut: arbeitet man den Stoff zuhause auf…in Zeiten der Digitalisierung sollte das ja kein Problem sein…denkste…es werden keine Folien online gestellt, keine Literaturtipps…nichts…und die Mitschriften anderer Kommilitonen helfen auch nicht wirklich weiter…heißt im Klartext: ein Versuch war es wert…aber bei so wenig Flexibilität ist das nicht durchzustehen über diesen Zeitraum…Man lässt so viele Nerven aufgrund der Unzuverlässigkeit, dass es nichts bringt, so weiterzumachen. Ich bin zwar trotz meiner doch eher durchorganisierten, strukturierten Lebensweise gern bereit für gewisse Spontanitäten – aber nicht zum Leid meiner Kinder…

Nun habe ich dieses Thema erst einmal abgehakt und widme mich wieder voll und ganz der Fernuni Hagen – zumal es eine Gesetzesänderung gab…man kann nun bereits mit dem Bachelorabschluss Lehrer werden (zumindest in Sachsen)…bleibt zwar immer noch das Problem mit dem ableitbaren Unterrichtsfach – aber für jede Lösung ein Problem, nicht wahr 😉

Und…ganz wichtig….nicht vergessen: Ab dem 01.12. 2016 könnt ihr euch offiziell für das nächste Semester zurückmelden!!!!

 

In diesem Sinne: genießt die Vorweihnachtszeit und nutzt die angebliche besinnliche Zeit zum eigenen Besinnen 🙂

 

 

 

 

 

Advertisements

Autor: biwijulchen

Ich studiere seit dem SS 2014 Bildungswissenschaften an der FernUniversität in Hagen. Mein Schwerpunkt liegt dabei auf dem Themenbereich der medialen Bildung und Medienkommunikation. Ich bin stets auf der Suche nach neuen Unterrichtskonzepten und neuartigen Ideen, Unterricht abwechslungsreich und möglichst effektiv zu gestalten. Gern experimentiere ich mit verschiedenen Methoden und Medien und versuche, situativ einen geeigneten Methodenmix zu entwickeln.

4 Kommentare zu „Mühsam ernährt sich das Eichhörnchen…und…über die Konsequenzen fremdgesteuerter Unzuverlässigkeit – ein Versuch war es wert“

  1. Das heißt, du hast das Lehramtsstudium geschmissen? Ich meine, ich verstehe die Probleme und vermutlich hätte ich das auch nicht auf Kosten meiner Kinder durchgehalten. Aber dennoch ist das schade. Trotzdem freut es mich, wenn du mit dem B.A. in Biwi evtl doch noch eine Möglichkeit hast, Lehrerin zu werden. Bin jetzt mal gespannt, was du uns zu erzählen hast. 😉

    Gefällt mir

    1. Hallo Sonja,

      zmindest habe ich mich von allen Prüfungen abgemeldet und mich nicht zurückgemeldet. Ich bin auch etwas wehmütig – v.a. als ich neulich in der Uni Bibo war, um meine Bücher zuzückzugeben. Mir fehlt das Unileben jetzt schon…ich sags mal so: ich halte mir den Weg mal frei..Im Moment kam zusätzlich zu dem Zugproblem noch der Umzug dazu. Aber gleichzeitig habe ich etwas in Aussicht und vielleicht gelingt mir ein Quereinstieg. Es gibt auch die Möglichkeit, wenn man bereits als (Vertretungs-)lehrer tätig ist, das Lehramtsstudium unter gewissen Voraussetzungen nebenberuflich an 2 Tagen in der Woche zu absolvieren. Ist dann zwar ein verkürztes Studium, führt aber auch zum Staatsexamen und man wird für die Uni-Tage vom Unterricht freigestellt….das wäre natürlich Traum à la Excellence. Aber auch wenn es der perfekte Traum nicht werden würde, bin ich glaub ich auf dem richtigen Weg – zur Not muss ich selber einen Trampelpfad anlegen, der zum Ziel führt…Ich bin inzwischen zu alt für Experimente 🙂

      Gefällt 1 Person

  2. Schade, dass es mit dem Studium nicht geklappt hat. Gab es keine Möglichkeit, im Fall des Falles Freunde, Familie oder Nachbarn einzuspannen?
    Wenn du wirklich immer noch Lehrerin werden willst, würde ich mich gut beim Kumi informieren, ob Biwi wirklich ausreichend ist. Einfach so planlos nach dem Prinzip Hoffnung ins Blaue reinzustudieren halte ich für keine gute Lösung.

    Gefällt mir

    1. Hallo, leider gab es keine Notfalllösung für den Fall des Falles. Ja, das KuMi hat eine neue Regelung herausgebracht und – zumindest für Sachsen – die Einstiegsmöglichkeiten verändert…Ich habe aber schon wieder einen Plan C(?) im Hinterkopf…das geht vermutlich im Februar/März los damit und sollte in etwa mit dem B.A. in Biwi auch abgeschlossen werden 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s